Entwicklungshelfer*in im Vorhaben „Verantwortungsvolle Landpolitik in Kamerun“ zur Unterstützung der Digitalisierung von Landdokumenten und beim Aufbau einer integrierten Katasterdatenbank

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

  • Job-ID: V000058182
  • Einsatzort: Yaoundé
  • Einsatzzeitraum: 01.07.2024 - 31.05.2026
  • Fachgebiet: IKT und Digitalisierung
  • Art der Anstellung: Vollzeit
  • Bewerbungsfrist: 18.04.2024

Tätigkeitsbereich

Das Vorhaben „Verantwortungsvolle Landpolitik" (Promotion d’une Politique Foncière Responsable, ProPFR) in Kamerun trägt dazu bei, Landnutzungsrechte in der Region “Centre“ zu stärken, dadurch die Lebensgrundlagen der ländlichen Bevölkerung zu erhalten und gleichzeitig einen Beitrag zum Schutz und zur Wiederherstellung waldreicher Landschaften zu leisten. Es unterstützt den nachhaltigen Zugang zu Land, insbesondere für Frauen, junge Menschen und marginalisierte Gruppen, sowie die Lösung von Landkonflikten. Das Vorhaben leistet einen aktiven Beitrag zur nationalen Umsetzungsstrategie der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, die u. a. eine Reform und Modernisierung der Kataster- und Landverwaltung vorsieht. Ein Interesse der Reform ist die rechtliche Anerkennung und praktische Sicherung der kollektiven traditionellen Landrechte. 

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung des politischen Trägers des Vorhabens, des Ministeriums für Land, Kataster und Grundstückswesen (MINDCAF), auf regionaler und Département-Ebene bei der Digitalisierung von Landdokumenten sowie beim Aufbau einer integrierten Katasterdatenbank
  • Betreuung einer Machbarkeitsstudie zur Archivierung und Digitalisierung von Dokumenten zur Sicherung von Landnutzungsrechten
  • Mitwirkung bei der Einrichtung eines Archivsystems sowie beim Aufbau der Anwendungskapazitäten auf Seiten des politischen Partners sowie weiterer Verwaltungsebenen
  • Sicherstellung eines regelmäßigen Wissensaustauschs zwischen der Partnerorganisation auf regionaler und Département-Ebene, dem politischen Träger auf nationaler Ebene sowie dem Vorhaben ProPFR 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Geographie, Vermessungswesen, Kartographie, Raumplanung, Kommunikations- oder Sozialwissenschaften oder verwandter Fachgebiete  
  • Ausgewiesene IT/ IKT-Kenntnisse und Erfahrungen und Verständnis für IT-Entwicklungen und IT/IKT-Projekte
  • Affinität zum Themenfeld Digitale Transformation; Kenntnisse zur Förderung von "Digital Literacy" und Beratung zu Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Erste Arbeitserfahrung im Kontext der internationalen Entwicklungszusammenarbeit (vorzugsweise im frankophonen Afrika)
  • Freude an kreativem Arbeiten und der Entwicklung gemeinsamer Innovativer Ideen mit nationalen Partnern auf ministerieller Ebene
  • Hervorragende Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten, ausgeprägte konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie hohe Beratungskompetenz
  • Interkulturelle Kompetenzen, Teamfähigkeit, Engagement und Motivation, hohe Einsatzbereitschaft, Frustrationstoleranz sowie Flexibilität in einem komplexen und herausfordernden Projektumfeld
  • Verhandlungssichere Französischkenntnisse; Englisch- und Deutschkenntnisse sind von Vorteil 

Standortinformationen

Gerne bieten wir Ihnen einen ersten Eindruck zu Themen wie bspw. Klima, Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten, Schulsituation und der Gesundheitsversorgung in Kamerun.

Die Sicherheitslage erfordert eine erhöhte Wachsamkeit. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Vereinzelt kommt es zu für das Arbeitsumfeld besonderen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Weitere Informationen über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts finden Sie unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/ 

Hinweise

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und / oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Bei allgemeinen Fragen unterhaltsberechtigter Partner*innen zur Beschäftigung vor Ort – Kontaktieren Sie uns gerne unter: map@giz.de.

Bitte beachten Sie die Bestimmungen der landesspezifischen Impfregularien für die Einreise und das Arbeiten im Einsatzland.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Unsere Benefits

Als Mitarbeiter*in / Entwicklungshelfer*in erhalten Sie während Ihres Einsatzes, neben der / dem Vergütung / Basis-Unterhaltsgeld, umfangreiche weitere Leistungen (z.B. monatliche Auslandszulage, Familienzuschläge, private Gruppenkrankenversicherung).Sie und Ihre mitausreisenden Familienmitglieder sind über uns kranken- und haftpflichtversichert sowie Ihre Familienangehörigen zusätzlich unfallversichert. Für Krisenländer haben wir zu Ihrem Schutz ein flächendeckendes Risikomanagementsystem, das persönliche Gefahren und Risiken minimiert.Wir sind ein Dienstleister der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und arbeiten weltweit für eine lebenswerte Zukunft. In mehr als 130 Ländern unterstützen wir Projekte, um gemeinsam mit unseren Partnern nachhaltig Ziele zu erreichen.Umfangreiche Untersuchungen und Vorsorgemaßnahmen (z.B. bei Einstellung, vor Ausreise, während des Aufenthaltes in einem Einsatzland, im Notfall) sind für unsere Mitarbeiter*innen und mitausreisende Familienmitglieder eine selbstverständliche Leistung.Wir erstatten Ihre Mietkosten auf Basis des landesspezifischen Mietspiegels und zahlen einen zusätzlichen Ausstattungs- und Einrichtungsbeitrag.Als Entwicklungshelfer*in können Sie das Projektfahrzeug für Fahrten zur Schule oder zum Arzt nutzen oder als Ersatz eine monatliche Mobilitätspauschale beziehen. Privatfahrten mit dem Projektfahrzeug sind mit Zustimmung der Führungskraft ebenfalls möglich.

Über uns

Grundlage für den Dienst als Fachkraft im Entwicklungsdienst, auch bekannt als Entwicklungshelfer*innen im Sinne des EhfG,  ist das Entwicklungshelfergesetz (EhfG) sowie ein darauf basierendes umfangreiches Leistungspaket. Dazu gehört unter anderem die gezielte fachliche und persönliche Vorbereitung. Wir bieten Ihnen eine Mitarbeit in einer innovativen, weltweit tätigen entwicklungspolitischen Institution. Ihre Kompetenzen sind in einem interdisziplinären Team vor Ort gefragt.

Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sozialer Herkunft, sexueller Orientierung.

Wir unterstützten Chancengleichheit und freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung.

Kontakt & Bewerbung

HR-Service Center
+49 6196/79-3200
recruiting@giz.de
Tätigkeitsbereich

Das Vorhaben „Verantwortungsvolle Landpolitik" (Promotion d’une Politique Foncière Responsable, ProPFR) in Kamerun trägt dazu bei, Landnutzungsrechte in der Region “Centre“ zu stärken, dadurch die Lebensgrundlagen der ländlichen Bevölkerung zu erhalten und gleichzeitig einen Beitrag zum Schutz und zur Wiederherstellung waldreicher Landschaften zu leisten. Es unterstützt den nachhaltigen Zugang zu Land, insbesondere für Frauen, junge Menschen und marginalisierte Gruppen, sowie die Lösung von Landkonflikten. Das Vorhaben leistet einen aktiven Beitrag zur nationalen Umsetzungsstrategie der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, die u. a. eine Reform und Modernisierung der Kataster- und Landverwaltung vorsieht. Ein Interesse der Reform ist die rechtliche Anerkennung und praktische Sicherung der kollektiven traditionellen Landrechte. 

Ihre Aufgaben
  • Unterstützung des politischen Trägers des Vorhabens, des Ministeriums für Land, Kataster und Grundstückswesen (MINDCAF), auf regionaler und Département-Ebene bei der Digitalisierung von Landdokumenten sowie beim Aufbau einer integrierten Katasterdatenbank
  • Betreuung einer Machbarkeitsstudie zur Archivierung und Digitalisierung von Dokumenten zur Sicherung von Landnutzungsrechten
  • Mitwirkung bei der Einrichtung eines Archivsystems sowie beim Aufbau der Anwendungskapazitäten auf Seiten des politischen Partners sowie weiterer Verwaltungsebenen
  • Sicherstellung eines regelmäßigen Wissensaustauschs zwischen der Partnerorganisation auf regionaler und Département-Ebene, dem politischen Träger auf nationaler Ebene sowie dem Vorhaben ProPFR 
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Geographie, Vermessungswesen, Kartographie, Raumplanung, Kommunikations- oder Sozialwissenschaften oder verwandter Fachgebiete  
  • Ausgewiesene IT/ IKT-Kenntnisse und Erfahrungen und Verständnis für IT-Entwicklungen und IT/IKT-Projekte
  • Affinität zum Themenfeld Digitale Transformation; Kenntnisse zur Förderung von "Digital Literacy" und Beratung zu Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Erste Arbeitserfahrung im Kontext der internationalen Entwicklungszusammenarbeit (vorzugsweise im frankophonen Afrika)
  • Freude an kreativem Arbeiten und der Entwicklung gemeinsamer Innovativer Ideen mit nationalen Partnern auf ministerieller Ebene
  • Hervorragende Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten, ausgeprägte konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie hohe Beratungskompetenz
  • Interkulturelle Kompetenzen, Teamfähigkeit, Engagement und Motivation, hohe Einsatzbereitschaft, Frustrationstoleranz sowie Flexibilität in einem komplexen und herausfordernden Projektumfeld
  • Verhandlungssichere Französischkenntnisse; Englisch- und Deutschkenntnisse sind von Vorteil 
Standortinformationen

Gerne bieten wir Ihnen einen ersten Eindruck zu Themen wie bspw. Klima, Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten, Schulsituation und der Gesundheitsversorgung in Kamerun.

Die Sicherheitslage erfordert eine erhöhte Wachsamkeit. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Vereinzelt kommt es zu für das Arbeitsumfeld besonderen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Weitere Informationen über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts finden Sie unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/ 

Hinweise

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und / oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Bei allgemeinen Fragen unterhaltsberechtigter Partner*innen zur Beschäftigung vor Ort – Kontaktieren Sie uns gerne unter: map@giz.de.

Bitte beachten Sie die Bestimmungen der landesspezifischen Impfregularien für die Einreise und das Arbeiten im Einsatzland.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Unsere Benefits
Als Mitarbeiter*in / Entwicklungshelfer*in erhalten Sie während Ihres Einsatzes, neben der / dem Vergütung / Basis-Unterhaltsgeld, umfangreiche weitere Leistungen (z.B. monatliche Auslandszulage, Familienzuschläge, private Gruppenkrankenversicherung)., Sie und Ihre mitausreisenden Familienmitglieder sind über uns kranken- und haftpflichtversichert sowie Ihre Familienangehörigen zusätzlich unfallversichert. Für Krisenländer haben wir zu Ihrem Schutz ein flächendeckendes Risikomanagementsystem, das persönliche Gefahren und Risiken minimiert., Wir sind ein Dienstleister der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und arbeiten weltweit für eine lebenswerte Zukunft. In mehr als 130 Ländern unterstützen wir Projekte, um gemeinsam mit unseren Partnern nachhaltig Ziele zu erreichen., Umfangreiche Untersuchungen und Vorsorgemaßnahmen (z.B. bei Einstellung, vor Ausreise, während des Aufenthaltes in einem Einsatzland, im Notfall) sind für unsere Mitarbeiter*innen und mitausreisende Familienmitglieder eine selbstverständliche Leistung., Wir erstatten Ihre Mietkosten auf Basis des landesspezifischen Mietspiegels und zahlen einen zusätzlichen Ausstattungs- und Einrichtungsbeitrag., Als Entwicklungshelfer*in können Sie das Projektfahrzeug für Fahrten zur Schule oder zum Arzt nutzen oder als Ersatz eine monatliche Mobilitätspauschale beziehen. Privatfahrten mit dem Projektfahrzeug sind mit Zustimmung der Führungskraft ebenfalls möglich.
Über uns

Grundlage für den Dienst als Fachkraft im Entwicklungsdienst, auch bekannt als Entwicklungshelfer*innen im Sinne des EhfG,  ist das Entwicklungshelfergesetz (EhfG) sowie ein darauf basierendes umfangreiches Leistungspaket. Dazu gehört unter anderem die gezielte fachliche und persönliche Vorbereitung. Wir bieten Ihnen eine Mitarbeit in einer innovativen, weltweit tätigen entwicklungspolitischen Institution. Ihre Kompetenzen sind in einem interdisziplinären Team vor Ort gefragt.

Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sozialer Herkunft, sexueller Orientierung.

Wir unterstützten Chancengleichheit und freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung.

Kontakt & Bewerbung
HR-Service Center
+49 6196/79-3200
recruiting@giz.de